PHASEFÜNF

Kreative Intelligenz 3. Juli 2013

GCM Aachen – 2. Offener Dialog – Abend bei PHASEFÜNF

Unternehmerpaare, Führungsteams, Familienunternehmen – alle benötigen eine Menge Ressourcen, um sich dauerhaft erfolgreich im Wirtschaftsleben zu bewegen. Mehr als je gehört auch die Kreative Intelligenz zu diesen Ressourcen. Unser Gast des heutigen Abends, Ulrike Doepgen, ist Beraterin für Kreative, die tagtäglich ihre Krativität und Intuition nutzen wollen und müssen. Mit ihrer Firma coaching creatives hat sie sich der Aufgabe verschrieben, Kreative zu beflügeln.

Kreative Intelligenz  (3)  Kreative Intelligenz (2)

Ganz im Sinne der Apreciative Inquiry startet der Vortrag mit einer Frage nach den eigenen Stärken. Tatsächlich fällt es uns häufig schwer, so eine Frage zu beantworten. Sagt man nicht, Eigenlob stinkt? Doch zeigt sich, dass dies genau der richtige Einstieg ist, um das Eis zwischen den Teilnehmern des Abends zu brechen. Es entspinnt sich ein reger Austausch über Stärken und Schwächen.

Kreativität und insbesondere der bewusste Einsatz von Kreativer Intelligenz ist abhängig von der Erlaubnis, frei denken zu dürfen. Es gibt dabei kein „falsch“ oder „richtig“. Wer ohne Wertung Ideen äußern und am besten noch in Gemeinschaft spielerisch wetteifern darf, schafft sich eine gute Grundlage für Kreativität und Innovation.

Wie also kommen wir weg vom inneren „Nein“? Wie überwinden wir Blockaden? Diese Fragen im Blick wird intensiv diskutiert über das Wetteifern, das Anerkennen von herausragenden Leistungen und sich ergänzende Fähigkeiten kreativer Menschen. Es stellen sich Fragen nach Mentalitäten und Denkschemata. Wie geht es anders, vielleicht optimistischer? „Stell dir vor, es wird besser als du denkst!“ Das ist mal ein anspornender Satz.

Wie verbinden sich Spiritualität und Kreativität? Es gibt offensichtlich zunehmend in unserer Gesellschaft eine Sehnsucht nach beidem. Die Regentschaft des Geistes, die uns aus dem „finsteren“ Mittelalter über die Aufklärung in die Neuzeit geführt hat, scheint an ihre Grenzen zu kommen.

Es schließt sich eine Übung zur Intuition mit Postkarten an – Beispiele für innere Leitbilder – , und diese  führt zu einer spannenden Diskussion. Unsere Gäste sind jetzt gut miteinander in Kontakt. Ein tiefer Austausch entspinnt sich mit Offenheit und Wertschätzung.

IMG_20130702_192804   Kreative Intelligenz (12)

Wie kann die eigene innere Weisheit gestärkt werden und Kreativität unterstützen? Sehr spannend. Ein kurzer Input zeigt auf, was alles zur Kreativen Intelligenz gehört:

  • Ausdauer und Neugier
  • Spontanität, innere Unabhängigkeit und Eigenbewertung
  • Vielschichtigkeit und Originalität
  • aktives Problembewusstsein, Fähigkeit zum Umstrukturieren und Transferfähigkeit
  • Einfalls- und Denkflüssigkeit

Gibt es für Kreativität  eine besondere Begabung? Wie lässt sich Kreative Intelligenz fördern? Vielleicht mit Chili und Banane? – Na, davon sind wir bei PHASEFÜNF überzeugt! Und da heute mit Ulrike Doepgen der Chili von der Bühne kommt, gibt es begleitend Banane von PHASEFÜNF. Und wie man sehen kann, wurde beides gut angenommen.

Dialogabend 1 (11)   IMG_20130702_211556

Und jetzt konkret, Kreative Intelligenz lässt sich in der Tat fördern durch Netzwerken, Gemeinschaft und eine Kultur von Versuch und Irrtum. „Schatzsuche statt Fehlerfahndung“ ist angesagt. Das ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass Kreativität und kreative Lösungen eine Chance bekommen.

Wir freuen uns sehr über diesen Abend, über die gelungene Präsentation unseres Gastes Ulrike Doepgen, über den guten Austausch mit und zwischen unseren Gästen und über das gelungene Netzwerken. Dankeschön an alle Gäste.

 

 

1 Kommentar

Thomas Niemann schrieb am 4. Juli 2013

Danke für den Abend und die Zusammenfassung. Es war erstaunlich, wie Frau Doepgen in kurzer Zeit eine angenehme Kommunikationsatmosphäre entwickelte, die zum Austausch und Weiterspinnen der Gedanken mit den Teilnehmenden anregte. Mehr davon….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>