PHASEFÜNF

DGTA Kongress in Freiburg 13. Mai 2013

Kirsten und Elmo in Freiburg. In diesem Jahr führte uns der Jahreskongress unseres Berufsverbandes in die schöne Stadt Freiburg im Breisgau.

Das Motto des Kongresses lautete MENSCHENBILDER Das Fremde und das Vertraute.

800px-Konzerthaus_Freiburg Freiburg_Martinstor

Neben den vielen Gesprächen und der Wiedersehensfreude mit Kollegen und unseren Lehrern haben wir viele neue Anregungen aus den Workshops mitgenommen. Darunter vor allem

  • Salutogenese nach Antonovsky und Transaktionsanalyse
  • ein kommunikativer Ansatz zur Theorie U von Scharmer inkl. einer prima Übung
  • Staatsbilder und Menschensbilder im Bezug zur Autonomieentwicklung
  • Landkarten der systemisch-integrativen Paartherapie
  • Beziehung und Bezahlung
  • Achtsamkeit und Transaktionsanalyse
  • die Konzepte Functional Fluency und RiTA

Besonders begeistert waren wir davon, dass es am Freitag die Jubiläums-Milonga einer Tangoschule gab. Das hat uns einen Abend in einer sehr besonderen Location beschert, der Bühne des Freiburger Theaters. Ein besonderes Highlight war dabei die Tanzvorführung von Matteo y Patricia, die dem Publikum je einen Tango, eine Milonga und einen Walz vorführten. Wunderbar!

2013-05-10 Tango Freiburg 2  2013-05-10 Tango Freiburg Patricia & Matheo 2013-05-10 Tango Freiburg

Das und auch Rückmeldungen von Kollegen haben uns deutlich darin bestärkt, den Tango und die Transaktionsanalyse in unseren Programmen für Paare und Führungskräfte zu verbinden. Gabi Frohme hat den ersten Samen zur Idee gelegt, im nächsten Kongress in Dresden  einen Workshop zu diesem Thema anzubieten. Das passende Motto TA ’n Go hat uns Jutta Kreyenberg als Idee mit auf den Weg gegeben. Vielen Dank dafür!

GCM

Bildnachweis 
Freiburg: Creative Commons Attribution: Florian K
Tango:    G. Menon

Keine Kommentare

Leider sind keine Kommentare vorhanden. Schreiben Sie einen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>